Orangetopic Compilation No. 4: Trip Hop Tracks

Orangetopic Compilation No. 4: Trip Hop Tracks

Massive Attack, Piano Magic, Morcheeba, … — hier kommen vierzehn Free-MP3s, die den Trip Hop wieder aufblühen lassen.

Ungefähr mit 16 hatte ich den Trip Hop für mich entdeckt. „Dummy“ von Portishead oder „Breath from Another“ von Esthero zählten zu meinen Lieblingsalben. Massive Attack und Morcheeba waren der Hit. Björk nicht so sehr. In diesen Jahren, das müsste 1999/2000 gewesen sein, machte auch Emiliana Torrini noch Trip Hop. Ihr „Love In The Time Of Science“ ist noch heute eine Platte, die ich hin und wieder sehr gerne höre.

Compilation + Cover

Wikipedia bietet eine Definition an, die das Genre Trip Hop beschreibt. Manche meinen allerdings, man könne Trip Hop gar nicht definieren. Die vierzehn Tracks, die wir euch heute vorstellen, tragen den Trip Hop alle auf ihre Art, mehr oder weniger, in sich — zumindest transportieren sie die Stimmung, die ich mit Trip Hop verbinde. Janet hat ein sehr markantes Cover gestaltet, das wunderbar zu elektronischer Musik, wie dieser, passt.

Wir wünschen euch ein schönes Hören!

Download orangetopic_compilation_04_cover.zip


Playlist

01. Tosca: Springer (No Hassle)

02. DJ Harry: All My Life (Collision)

03. Via Tania: Don’t Let Me Be Misunderstood (Nina Simone Cover)

04. Air: Once upon a time (Pocket Symphony)

05. Morcheeba: Lighten Up (The Antidote)

06. Massive Attack: Paradise Circus feat. Hope Sandoval (Gui Boratto Remix) (Heligoland)

07. My Brightest Diamond: Disappear (Bring Me The Workhorse)

08. Little Dragon: Fortune (Machine Dreams)

09. Thievery Corporation: The Heart Is a Lonely Hunter (AOL Music DJ Sessions)

10. Jem: On Top Of The World (Down To Earth)

11. Gotan Project: Diferente (Lunático)

12. Piano Magic: No Closure (Artists‘ Rifles)

13. Nightmares On Wax: Hear In Colour (Thought So…)

14. Readymade FC Featuring Feist: Snow Lion (Babilonia)

Alle MP3s stehen auf den verlinkten Websites kostenlos und legal zum Download bereit.